Die cheibe Merci

Jetzt isch wieder die Ziit vom schenke, vo de Advents und Wienachtsziit, vo eusem Überfluss a allem wo mir frühner eso gern gha hetted. Im Gschäfts heds immer öppis zum nasche, teils Chundegschenk teils liebe lüüt wo bached für alli… und de isch doch no die ganz tolli Schoggi, wo nid eso wahnsinnig fein isch, aber en ganz tolle Name hed nähmlich Merci.

Die Schoggi isch für mich öppis ganz spezielle, jo sogar sehr nachhaltig, vo dem redet doch jetzt alli „nachhaltigkeit“ isch in aller muul und mer sötted doch echli luege of alles wo mer mached, damits au nachhaltig isch…

Also ich ha d Merci als die nachhaltigscht Schoggi vo de Welt küürt, kei andere wird me verschenkt und wenn ich me säge mein ich das au. Mit dere chammer ganz viel Lüüt glücklich mache, esones Päckli Merci macht meistens en grosse Weg bevor sie denn irgendwenn au gässe wird. Ich chumes über, gibes em Meyer, de gits i de Frau Müller, die denn im Koch und de gits au wieder wiiter…

Isch eigentlich no speziell wie viel Lüüt as mer cha glücklich mache demit… das würd mir mit ere Toblerone oder mit enere feine Milchschoggi nie passiere… die ess ich immer sälber

D Solotschlüüdere

Es isch jo zwiifelsohni es ganz praktisches Teil esone Solotschlüüdere… also ich ha es ganz es speziells Verhältnis zu eusere, wo aber eigentlich minere Frau ghört… denn ich will mit dem teil gar nüd ztue ha will ich mich meistens scho ärgere wenn ich die nur scho gsehne.

Es unförmigs Teil, entweder es stoht of de Kombination, wos meistens me oder weniger Solot dinne hed, oder ich muess it dem Ding im Schrank kämpfe, wills eifach immer im Weg isch, am falsche Ort stoht oder ich öppis bruuche, wo drunter isch.

Ich nimme das Teil gfühlt 3 x me i d Hand als mini Frau wo die regelmässig bruucht.

Wenn cih nochem Esse d Chuchi mache, denn isch doch die Solotschlüüdere sicher auf of de Kombination, d Solotreste chömed de eusi Raubtier (Meersäuli) über und de Rest mues mer müehsamm os de Gittertrommele usespühle, es isch es meistens es wiederspänstigs unterfange und ich bi jedes mol froh, wenn ich das suuber abgwäsche wieder im Schrank cha versorge, denn fühl ich mich wieder wohl.