Abfall entsorgen

Das es in der Schweiz überhaupt möglich ist, Jobs zu kündigen ohne haltbaren Grund, nur weil der Angestellte zu teuer wird ist eine Frechheit. Das unser Bund solche BVG Regelungen einführen kann und daraus eine Alters Diskriminierung entstehen lässt ist schlicht ungesetzlich. Das dies aber von unseren Gewerkschaften einfach so hingenommen wird, erstaunt mich schon etwas.

Ältere werden wie Abfall entsorgt, sie sollen selber schauen wo sie bleiben oder sich selbständig machen.

Man hat, speziell in meiner Branche (Informatik), viel zu wenig Fachleute, statt mehr auszubilden und die Knowhow trächtigen älteren Spezialisten einzustellen, holen sich die Firmen lieber Leute aus Deutschland, die für die gleiche Arbeit wesentlich kostengünstiger sind. Dies ist Lohn Dumping auf Legalem Weg und die meisten finden das auch noch gut. Hoffe diese Fachleute erkennen den Unterschied, aber sie sind ja so glücklich hier, zumindest im Job…

Bewerbungen mache ich nicht für das RAV, ich möchte so schnell wie nur möglich wieder eine Arbeit finden, der Gang auf die Ämter ist für einen soliden Schweizer eine Schmach, bin überzeugt dass es Leute gibt, die diese Zeit geniessen. Ich definitiv nicht.


Die beiden folgende Abschnitte sind von http://www.humanrights.ch


Altersdiskriminierung liegt dann vor, wenn Menschen aufgrund des Alters in vergleichbaren Situationen ohne sachliche Gründe unterschiedlich behandelt werden, mit dem Resultat, dass ihnen Möglichkeiten und Rechte verweigert werden.

Das Recht auf Nicht-Diskriminierung aufgrund des Alters oder irgendeines andern Status, in allen Lebensbereichen, inklusive Zugang zum Arbeits- und Wohnmarkt, medizinischer Versorgung und Sozialleistungen; (Rechtsquellen)

 

Islamischer Kindergarten in Volketswil

Jetzt reicht es dann bald mit der dauernden untergrabung unseres Rechts, Bildungs und Gesellschafts System durch den Islam. Religionsfreiheit ist auf jeden Fall einzuhalten und die Leute sollen auch ihren Raum dafür haben, doch dies ist eine absolute Frechheit und würde den Graben zwischen Islamischen und Christlichen Kindern weiter vergrössern. Warum gehen diese Leute nicht einfach nachhause, als uns dauernd zu nötigen und ihren Glauben aufzuzwingen.

http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Kanton-sagt-Nein-zu-islamischem-Chindsgi-23104463

Der Verein «al Huda», der den ersten Schweizer Islam-Chindsgi eröffnen will, gibt nicht auf: Er zieht den ablehnenden Entscheid des Verwaltungsgerichts weiter.

http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/12037500